Ein Medienraum für WiLLmA

Die IG BCE spendet fast 13.000€ an die Hülser Jugendeinrichtung

In der Jugendeinrichtung „WiLLmA“, können die Kinder und Jugendlichen bald eigene Filme drehen und die Welt der Medien genauer unter die Lupe nehmen.
Möglich macht das die große Spende von fast 13.000 Euro, die jetzt von den Vertrauensleuten der IG BCE übergeben wurde. Gesammelt wurde das Geld im Rahmen des Lauffestes „Standort in Bewegung“, das die Vertrauensleute von rund 25 im Chemiepark ansässigen Betrieben im Mai am Badeweiher ausrichteten. Hier liefen 400 Mitarbeiter für WiLLmA.

MARIELLA MOZZILLO

Scheckübergabe Der stellvertretende IGBCE-Bezirksleiter Klaus Brüske (3. v. re.) und Stefanie Taxweiler (IGBCE, 2.v. li.) überreichten Jonas Elsner (4. v. re.) und seinem „WiLLmA“ Team, den Spendenscheck.

Das Geld fließt in das Projekt Multimedia. Hier dürfen die Kids selbst zur Kamera greifen. Der stellvertretende IGBCE Bezirksleiter, Klaus Brüske, ist begeistert von der Aktion. „Was kann es Besseres geben, als Kinder zu unterstützen? Wir sind froh, einen Beitrag zu diesem Projekt zu leisten.“, erzählen die Vertrauensleute.

Der Aufnahmeraum steht schon bereit. Hier durften die Kinder selbst mit anpacken, wie zum Beispiel beim Anstrich oder beim Aufbau der Schreibtische. WiLLmA-Leiter Jonas Elsner freut sich auf das bevorstehende Projekt. „Bei uns gab es immer ein Handy Verbot, doch nun ist es an der Zeit, für einen Ort zu sorgen, an dem sich die Kinder rund um das Thema Medien austoben können.“, erzählt er.

Doch über allem steht die richtige Vermittlung von Internet & Co. Elsner: „Uns ist wichtig, dass die Kinder aufpassen, welche Nachrichten oder Fotos sie im Internet teilen und sich der Konsequenzen bewusst sind.“

Die IG BCE möchte den Jugend- und Stadtteiltreff am Hülser Markt jedoch nicht nur mit dieser Spende unterstützen. Im Rahmen des Multimediaprojekts dürfen die Kids einen Film über die IG BCE drehen.

Nach oben