Neujahrsempfang 2018

Politischer Auftakt ins neue Jahr

Mehr als 500 Funktionärinnen und Funktionäre konnte die IG BCE-Recklinghausen zum diesjährigen Neujahrsempfang begrüßen, der traditionell auf die Herausforderungen des neuen Jahrs einstimmt und gleichzeitig Danke sagen will für das bereits Geleistete. Dies galt in diesem Jahr ganz besonders, da die Betriebsratswahl vor der Tür steht. Und so war es auch ein zentraler Punkt für Hauptredner Francesco Griloli, neugewähltes Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE, den Betriebsrätinnen und Betriebsräten für ihr Engagement und ihren Mut zu danken.

IG BCE-Recklinghausen

Neujahrsempfang 2018 Hauptredner Francesco Griloli, neugewähltes Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE
22.01.2018
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Gleichzeitig wagte er einen Ausblick auf das, was die Aufgaben der neuen Betriebsräte sein werden: Digitalisierung, Chancen und Risiken von mobilem Arbeiten, Vernetzung und Datenschutz. Die Arbeitswelt verändere sich rasant. Durch den Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnologie werde sich in einigen Jahren nahezu jeder Arbeitsplatz verändert haben. Ziel der IG BCE sei es, durch eigenes Handeln auf Betriebs- und Branchenebene und mit den Möglichkeiten von Mitbestimmung und Tarifvertrag die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Mitglieder weiter zu verbessern.

IG BCE-Recklinghausen

Neujahrsempfang 2018 Mehr als 500 Funktionärinnen und Funktionäre konnte die IG BCE-Recklinghausen zum diesjährigen Neujahrsempfang begrüßen.
Ebenfalls Auswirkungen auf die Betriebsräte und ihre Unternehmen hat die Energiewende. So forderte Grioli, Ökologie, Soziales und Wirtschaftlichkeit als Dreiklang zu betrachten, bei dem keines der Themen Überhand gewinnen dürfe. Die Auswirkungen von energiepolitischen Entscheidungen kennt der IG BCE-Bezirk Recklinghausen nur zu gut: In diesem Jahr wird endgültig die heimische Steinkohlenförderung eingestellt – eine Branche, die, so Grioli, zum genetischen Code der IG BCE gehöre. Grund genug, den 1. Mai 2018 zu nutzen, den Bergleuten, dem Steinkohlenbergbau und allen, die sich über Jahrzehnte dem Bergbau verbunden gefühlt haben, zu danken. Und so kündigte IG BCE-Bezirksleiter Karlheinz Auerhahn an, unter dem Motto „Der Bergbau geht, der Kumpel bleibt“ den Tag der Arbeit in Recklinghausen ganz im Zeichen des Bergbaus zu gestalten. Geplant sei eine Bergparade sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

Und mit einer kulturellen Veranstaltung schloss dann auch der Neujahrempfang: Kabarettist Christoph Brüske begeisterte mit Auszügen aus seinem aktuellen Programm und nahm die Gäste mit „In bekloppte[n] Zeiten“.

Nach oben