Funktionärskonferenz in Recklinghausen

Themenschwerpunkt: Verabschiedung vom Steinkohlenbergbau Ende 2018

Karlheinz Auerhahn bedankte sich in der vierten Funktionärskonferenz für die gute Zusammenarbeit in 2017 bei einem deftigen Grünkohlessen.

IG BCE Bezirk Recklinghausen

Die Funktionäre freuten sich über eine gelungene Konferenz Die Funktionäre freuten sich über eine gelungene Konferenz

Themenschwerpunkte neben der aktuellen politischen Situation waren die Betriebsrätekonferenz in Berlin, die energiepolitischen Leitsätze der IG BCE sowie die Verabschiedungsveranstaltung des deutschen Steinkohlenbergbaus am 1. Mai 2018 in Recklinghausen.

 

In der Verabschiedungsveranstaltung des deutschen Steinkohlenbergbaus geht es um den besonderen Dank an die Bergleute, die aufgrund ihrer Lebensleistung im IG BCE-Bezirk Recklinghausen einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung der Bevölkerung im Ruhrgebiet und darüber hinaus erbracht haben.

Der 1. Mai 2018 „der Tag der Arbeit“ wird im gesamten Bezirksbereich Recklinghausen wie üblich stattfinden.

Allerdings wird die Veranstaltung zur Mai-Kundgebung und zur Eröffnung der Ruhrfestspiele in Recklinghausen dieses Mal zu einer großen Abschiedsveranstaltung von und für die Kumpels und ihre Familien aus dem Steinkohlenbergbau werden.

Diese einmalige Aktion wird von der IG BCE-Recklinghausen, vom DGB Region Emscher-Lippe und von den Ruhrfestspielen durchgeführt.

Angeführt von einer Bergbau-Kapelle und der Grubenwehr geht es gegen 8:30 Uhr an der IG BCE-Bezirksleitung Recklinghausen los.

 

Unter dem Slogan „Der Bergbau geht, der Kumpel bleibt“ ist auch eine große Bergparade als Teil des festlichen Demonstrationsumzugs geplant, gefolgt von Ortsgruppen, Regionalforen, Vertrauensleuten der Betriebe und Bergbaugeschichtsvereinen.

 Um 11.00 Uhr beginnt dann am Ruhrfestspielhaus die DGB-Hauptkundgebung mit Erbsensuppe und einem Bergmannsgedeck. Zu erinnern gilt es bei der Eröffnung der Ruhrfestspiele an den Solidaritätsakt der Bergleute der Zeche König Ludwig 4/5 im Winter 1946 unter dem Stichwort Kunst für Kohle!!

Hauptrednerin wird IG BCE-Vorstandsmitglied Petra Reinbold-Knape sein. Anschließend werden Norbert Maus und Dr. Frank Hoffmann die Ruhrfestspiele offiziell eröffnen.

Außerdem findet eine Podiumsdiskussion unter dem Stichwort „Die Bergleute blicken zurück….“ um 15.00 Uhr mit Klaus Südhofer, ehemaligen Bergleuten (u.a. Ehrenpräsident von Schalke 04, Gerd Rehberg), Grubenhelden, Petra Reinbold-Knape und Norbert Maus statt.

Die über 60 anwesenden Funktionäre betonten insbesondere die historischeren Leistungen der Bergleute und sagten größtmögliche Unterstützung für die Veranstaltung zu.

„Nicht nur alle, die sich dem historischen Verdienst des Steinkohlebergbaus und der Bergleute unserer Region verbunden fühlen, sind herzlich eingeladen mitzugehen“, war das Fazit der Funktionäre!!

Nach oben