IG-BCE-Flaggen

Foto: Cintula

Bezirk Recklinghausen

Über 31.000 Mitglieder, 54 Betriebe, 19 Vertrauenskörper, 48 Ortsgruppen, das ist die IG BCE im Bezirk Recklinghausen, dem nördlichsten Ruhrgebietsbezirk der IG BCE.  weiter

Dankeschön für Werberinnen und Werber

Engagierte Werberinnen und Werber für die IG BCE sind das Rückgrat der gewerkschaftlichen Arbeit. Als besonderes Dankeschön für ihr Engagement luden die IG BCE-Bezirke Recklinghausen und Gelsenkirchen die erfolgreichsten Kolleginnen und Kollegen unter ihnen nun zu einer Sondervorstellung in den Mondpalast von Wanne-Eickel ein.  weiter

Fahrradtour Richtung Pluto

Die jährliche Fahrradtour des Regionalforums Herne-Wanne führte mit über 60 Teilnehmenden vom Steag-Gelände bis zum Jugendzentrum Pluto an der Wilhelmstraße. Schon traditionell kommen IG BCE-Mitglieder mit ihren Familien bei diesem Ausflug zusammen, um sich sportlich zu betätigen - vor allem aber, um gemeinsam unter Freunden eine gute Zeit zu verleben.  weiter

Informationen zur Tarifrunde der Werkfeuerwehren

„Hol‘ dir dein Stück vom Kuchen“ war jetzt das Motto des IG BCE-Cafés im Chemiepark Marl. Regelmäßig nutzen die Vertrauensleute diese Möglichkeit, um mit den Kolleginnen und Kollegen bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen. Die Roadshow, mit der die IG BCE zu ihrem 125-jährigen Jubiläum auf die Themen soziale Gerechtigkeit, Teilhabe und Mitbestimmung aufmerksam macht, war Ansatzpunkt für viele gute Gespräche.  weiter

Hol‘ dir dein Stück vom Kuchen!

Soziale Gerechtigkeit, Teilhabe und Mitbestimmung sind die Motive und Forderungen, für die die IG BCE in ihrer Roadshow zum 125-jährigen Jubiläum sensibilisiert. So auch bei Evonik an den Standorten Herne und Witten.  weiter

Sportler erlaufen über 13.000 € für Jugendarbeit

Über 13.000 € bringt Standort in Bewegung in diesem Jahr für die Initiative „Pro Schulabschluss“ ein. Bereits zum 14. Mal unterstützen die IG BCE-Vertrauensleute des Chemieparks und des Bergwerks Auguste-Victoria als Veranstalter des Lauffestes damit einen Verein der örtlichen Jugendarbeit.  weiter

Infoveranstaltung über Tarifverhandlungen Steinkohle / Hausbrand

Der Anspruch auf den sogenannten Hausbrand für aktive und ehemalige Bergleute im Steinkohlenbergbau ist tarifvertraglich neu geregelt. Lieferungen in Form von Kohle sind bis Ende 2018 abgesichert, ab 1. Januar 2019 werden sie in monetäre Energiebeihilfe umgewandelt. Anspruchsberechtigte Rentner und Witwen erhalten eine Abfindung.  weiter

Nach oben